Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter

» eCall-Notruf: Diese Hersteller verschwenden im Notfall Zeit «

[B]Der ADAC kritisiert vor allem deutsche Hersteller wie Audi, BMW, Mercedes und Volkswagen: In deren Autos würde im Notfall beim Absetzen eines Notrufs über eCall unnötig Zeit verschwendet. In einem VW Bus dagegen geht der Notruf sofort an die nächstgelegene Rettungsleitstelle. [/B]

Der ADAC kritisiert Audi, BMW, Mercedes und Volkswagen (nicht aber Volkswagen Nutzfahrzeuge!) dafür, dass diese Automobilhersteller im Notfall den eCall nicht sofort an die nächstgelegene Rettungsleitstelle durchstellen, sondern den betroffenen Autofahrer zunächst mit ihrer eigenen Telefonzentrale verbinden.

Zum Hintergrund: In Autos mit Typgenehmigung nach dem 31. März 2018 muss der automatische Notruf eCall verbaut sein. Wird die entsprechende Taste im Auto gedrückt oder löst der eCall automatisiert aus – zum Beispiel, weil der Airbag gezündet hat – so verbindet sich das Auto mit der 112. Doch genau an dieser Stelle sieht der ADAC ein Problem. Viele Automobilhersteller, vor allem deutsche Produzenten, würden den Notruf nicht sofort an die 112 durchstellen, sondern stattdessen würden erst einmal deren eigene Telefonzentrale den Notruf entgegennehmen. Und dann gegebenenfalls mit der 112 weiterverbinden.


Quelle und mehr dazu  guckst du   [URL]https://www.pcwelt.de/news/eCall-Notruf-Diese-Hersteller-verschwenden-im-Notfall-Zeit-10929277.html[/URL]



Gepostet am 25.11.2020 um 20:29 von:
Benutzer: Tappi
Der Orginal-Beitrag :
https://www.retter-radio.de/radioforum/thread.php?postid=109019#post109019