Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter

» Wahrheit und wie sie durch die Medien "oft" verfälscht werden «

Hiermit möchte ich eine ernste aber neutrale und vernünftige Diskussion starten und zwar soll es um Dinge gehen, wie sie in wirklichkeit sind und wie sie aber durch die Medien verfälscht werden.

Erstes und bestes Beispiel: Skinheads

Skinheads sind keine Nazis!! Dies wurde aber leider durch die Medien verfälscht und heute sind die meisten Menschen der Meinung, das ein Skinhead ein Neonazi sei, was absoluter Schwachsinn ist.

[IMG]http://www.hilchenbacherbuendnis.de/skinkeinenazi.gif[/IMG]

Der Begriff „Skinhead“ kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich „Hautkopf“ und benennt, zu Beginn der 1970er-Jahre, in der Langhaarfrisuren zur Mode gehören, eine Kurzhaarfrisur, bei der die Kopfhaut durchscheint.

Skinhead ist eine Sammelbezeichnung für alle Angehörigen der Skinheadszene, einer sehr heterogenen Subkultur. Gemeinsam haben sie vor allem die kurz bis kahl geschorenen Köpfe sowie eine Kleidung, zu deren Merkmalen meist Stiefel, die Sicherheitsschuhen ähneln (in der Szene oft Boots genannt, Englisch für Stiefel, keine – wie oft angenommen – Springerstiefel), und Bomber-, Harrington- oder Donkeyjacken gehören. In der [B]Öffentlichkeit und in den Massenmedien[/B] wird der Begriff Skinhead oft synonym zu Neonazi gebraucht, selbst in Bezug auf Neonazis, die nicht im Habitus der Skinheads erscheinen. Angesichts der auch politisch sehr heterogenen Szene ist diese Gleichsetzung jedoch falsch.

Quelle: [URL]http://de.wikipedia.org/wiki/Skinhead[/URL]


Weiter geht es dann mit den Böhsen Onkelz, auch hier wurde leider durch die Medien eine Verfälschung ins Leben gerufen, seit dem glauben sehr viele die Onkelz seien rechts und somit eine Rechtsrockband.
Ebenfalls totaler Bockmist, die Onkelz waren NIE politisch.

Ok, sie brachten ein Lied raus "Türken raus"

Trotz zahlreicher Distanzierungen wurden den Onkelz öfter neonazistische Tendenzen vorgeworfen. Dabei wird insbesondere das Lied Türken raus aus dem Jahr 1981 angeführt. In diesem Stück, das die Band in ihrer Punk-Phase aufnahm, finden sich Zeilen wie: „Türkenpack, raus aus unserm Land, geht zurück nach Ankara, denn ihr macht mich krank.“ Nach Angaben der Onkelz ist das Lied als Reaktion auf eine Gruppe verfeindeter türkischer Jugendlicher entstanden, mit der sie häufig in Schlägereien verwickelt gewesen seien

Quelle: [URL]http://de.wikipedia.org/wiki/Böhse_Onkelz[/URL]

Campino, Sänder der Toten Hosen, sagte in einem Interview:

„Man sollte die Onkelz endlich wie jede andere Hardrock-Band behandeln. Ich bin der Meinung, dass man aufhören sollte, die Onkelz immer darauf festzunageln, was vor 20 Jahren war. Wenn du in Deutschland jemanden umbringst, kriegst du Lebenslänglich, kommst nach 20 Jahren aus dem Knast und die Sache ist ausgestanden. Aber die Typen werden angemacht für Texte, die sie mal vor 20 Jahren geschrieben haben, obwohl sie jetzt schon seit langer Zeit dagegen kämpfen. Ich denke, irgendwie sollte man das auch mal akzeptieren. Da kann ich mir überhaupt kein Urteil drüber erlauben (über das Publikum der Onkelz), weil ich noch nie bei einem Konzert von denen war. Da wird es sicherlich auch viele Leute geben, denen Politik scheißegal ist oder die gerade mal Anfang 20 sind. Wie soll man denen erklären, was damals war? Und ist das überhaupt noch wichtig? Ich bin bei diesem Thema mittlerweile entspannter.


Fortsetzung folgt .... wer weitere Themen hat, einfach schreiben ... oder über das obere "sachlich" diskutieren



Gepostet am 11.02.2015 um 22:08 von:
Benutzer: Tappi
Der Orginal-Beitrag :
https://www.retter-radio.de/radioforum/thread.php?postid=30959#post30959