Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter

» Das war Wacken 2018 «

Wie auch schon in den vergangenen Jahren war das Wacken Open Air 2018 eine friedliche Angelegenheit. Es habe keine nennenswerten Einsätze gegeben, sagten Feuerwehr und Rettungsdienste nach dem Ende des Metal-Festivals. Zum Abschluss bedankten sich auch die Polizeibeamten explizit bei den Besuchern: "Ihr seht zwar böse aus und seid echt schrill – seid aber für die Polizei die besten Fans der Welt!!!"

Doch nur weil alles ruhig verlaufen ist, heißt das natürlich nicht, dass die Polizeibeamten in den vergangenen Tagen nichts erlebt hätten. Ein Einsatz wird den beteiligten Beamten bestimmt länger im Gedächtnis bleiben: Am Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr erwischten sie zwei ältere Männer, die sich aus einem Dithmarscher Altenheim unerlaubt auf den Weg nach Wacken gemacht hatten.

Ob sie Fans einer Band waren oder nur einmal die besondere Stimmung des Festivals genießen wollten, ist nicht bekannt. Aber sie hatten anscheinend nur wenig Lust, nach Hause zurückzukehren, wie die Polizei in ihrem Bericht festhält. Da die betagteren Herren sich nur sehr widerwillig in das für sie georderte Taxi setzten, wurden sie vorsorglich von einem Streifenwagen begleitet.

Quelle und mehr dazu  guckst du   [URL]https://www.shz.de/regionales/themen/wacken-open-air/senioren-tuermen-aus-altenheim-weil-sie-nach-wacken-wollen-id20628152.html[/URL]


Die ersten Bands für das Wacken Open Air 2019  guckst du   [URL]https://www.wacken.com/de/news/news/news-detail/die-ersten-bands-fuer-das-wacken-open-air-2019/[/URL]



Für die fast schon traditionelle Schlammschlacht um Regen war es dieses Jahr in Wacken eigentlich zu heiß und zu trocken. Die Feuerwehr half zumindest partiell etwas nach - und spritzte eine kleine Schlammgrube für besonders Hartgesuhlte.



Gepostet am 05.08.2018 um 21:33 von:
Benutzer: Tappi
Der Orginal-Beitrag :
https://www.retter-radio.de/radioforum/thread.php?postid=81171#post81171