Musik- und Radio Portal (Startseite) | User Portal | Forum

Über uns | Kalender | Sendeplan und Team | Service | Spenden | Kontakt | Spiele | Guthaben | Live hören

» Registrierung | Suche | Hilfe

 

 
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Darüber redet die Welt » Retter Nachrichten » eCall-Notruf: Diese Hersteller verschwenden im Notfall Zeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Infos, Nachrichten und Neuigkeiten rund um die Retter (Feuerwehr, Rettungsdienste, THW .....) - neue Technik, Einsätze und mehr
Erster Beitrag |Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen eCall-Notruf: Diese Hersteller verschwenden im Notfall Zeit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi   Zeige Tappi auf Karte Tappi ist männlich
Der Cheff


images/avatars/avatar-333.gif
[meine Galerie]



Deutschland
Deutschland

Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen

Dabei seit: 09.02.2011
Beiträge: 8.727
Userpage - Gästebuch: 7

Guthaben: 9.577.394 Retterchen

Aktienbestand: 250 Stueck

User werben:
geworbene User: 4

Herkunft: Ostwestfalen
Chatnick: Tappi
Realer Name: Stefan
Musikgeschmack: Rock, Oldies, Classic Rock und Irish Folk
Interessen: Feuerwehr, Internet Foren, Musik, Elektrotechnik und Landwirtschaft

Musik-Steckbrief







Text eCall-Notruf: Diese Hersteller verschwenden im Notfall Zeit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der ADAC kritisiert vor allem deutsche Hersteller wie Audi, BMW, Mercedes und Volkswagen: In deren Autos würde im Notfall beim Absetzen eines Notrufs über eCall unnötig Zeit verschwendet. In einem VW Bus dagegen geht der Notruf sofort an die nächstgelegene Rettungsleitstelle.

Der ADAC kritisiert Audi, BMW, Mercedes und Volkswagen (nicht aber Volkswagen Nutzfahrzeuge!) dafür, dass diese Automobilhersteller im Notfall den eCall nicht sofort an die nächstgelegene Rettungsleitstelle durchstellen, sondern den betroffenen Autofahrer zunächst mit ihrer eigenen Telefonzentrale verbinden.

Zum Hintergrund: In Autos mit Typgenehmigung nach dem 31. März 2018 muss der automatische Notruf eCall verbaut sein. Wird die entsprechende Taste im Auto gedrückt oder löst der eCall automatisiert aus – zum Beispiel, weil der Airbag gezündet hat – so verbindet sich das Auto mit der 112. Doch genau an dieser Stelle sieht der ADAC ein Problem. Viele Automobilhersteller, vor allem deutsche Produzenten, würden den Notruf nicht sofort an die 112 durchstellen, sondern stattdessen würden erst einmal deren eigene Telefonzentrale den Notruf entgegennehmen. Und dann gegebenenfalls mit der 112 weiterverbinden.


Quelle und mehr dazu guckst du https://www.pcwelt.de/news/eCall-Notruf-...t-10929277.html

__________________



Ich bin Ostwestfale: STUR . HARTNÄCKIG . KÄMPFERISCH

guckst du Sendeplan - Veranstaltungen - Stilkundedatenbank - Tanzstilkunde

KLICK

25.11.2020 20:29 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf Beitrag Drucken
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Darüber redet die Welt » Retter Nachrichten » eCall-Notruf: Diese Hersteller verschwenden im Notfall Zeit

Views heute: 14.193 | Views gestern: 43.815 | Views gesamt: 20.399.487

Innovationen am Telefon PC Radio

Texte und Design © 2007 by retter-radio.de - Impressum/Datenschutz - Powered by Burning Board 2.3.6 pl2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Einkaufen bei Amazon.de Feuerwehrlive Radio hören mit Radiodienste.de