Musik- und Radio Portal (Startseite) | User Portal | Forum

Über uns | Kalender | Sendeplan und Team | Service | Spenden | Kontakt | Spiele | Guthaben | Live hören

» Registrierung | Suche | Hilfe

 

 
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Darüber redet die Welt » Elektroauto-Produktion bedroht Arbeitsplätze » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Schlagzeilen und andere Nachrichten
Retter Nachrichten
Erster Beitrag |Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Elektroauto-Produktion bedroht Arbeitsplätze 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi   Zeige Tappi auf Karte Tappi ist männlich
Der Cheff


images/avatars/avatar-333.gif
[meine Galerie]



Deutschland
Deutschland

Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen

Dabei seit: 09.02.2011
Beiträge: 8.986
Userpage - Gästebuch: 7

Guthaben: 9.595.771 Retterchen

Aktienbestand: 250 Stueck

User werben:
geworbene User: 4

Herkunft: Ostwestfalen
Chatnick: Tappi
Realer Name: Stefan
Musikgeschmack: Rock, Oldies, Classic Rock und Irish Folk
Interessen: Feuerwehr, Internet Foren, Musik, Elektrotechnik und Landwirtschaft

Musik-Steckbrief







verrückt Elektroauto-Produktion bedroht Arbeitsplätze Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Elektroauto hat es nicht leicht in Deutschland. Nun sorgt eine weitere Meldung für Skepsis. Laut einer Studie der Fraunhofer-Gesellschaft könnten durch die Umstellung auf Elektroantriebe zehntausende Jobs wegfallen.

Sie sind eine technische Errungenschaft, belasten die Umwelt nicht mit Abgasen und stehen für den Fortschritt: Elektroautos haben in Deutschland trotz all ihrer Vorteile bisher keinen leichten Stand.

Gezögert wird beim Kauf meist, weil die Reichweite den Nutzen einschränkt oder lange Ladezeiten unflexibel sind. Auch der Preis, der trotz staatlicher Fördergelder noch immer sehr hoch ist, schreckt viele Autokäufer ab. Die meisten Autobauer wehren sich ebenfalls gegen den Strukturwandel mit E-Autos. Doch der ist besiegelt, auch wenn bisher noch niemand so richtig weiß, wie er wirklich zu bewältigen ist.
Fertigungsprozesse unterscheiden sich extrem

Nun werden zusätzlich auch noch die Arbeitnehmer auf den Plan gerufen. Diejenigen, die bisher im Bereich Motorenproduktion und Getriebe gearbeitet haben, sind verunsichert. Die Fertigung eines Elektromotors unterscheidet sich massiv von der eines Benzinmotors. Es besteht ein großer Unterschied darin, eine Maschine zu bedienen, die einen Kolben für einen Benzinmotor fräst oder feine Drähte zu Spulen zu wickeln, die für den E-Motor benötigt werden.

Quelle und mehr dazu guckst du https://www.elektropraktiker.de/nachrich...arbeitsplaetze/


Ich sehe es genauso, wenn irgendwann die Mehrzahl der Autos auf den Straßen E-Autos sind, so verlieren die KFZ-Werkstätten Aufträge und somit verlieren die Arbeiter den Beruf. Das ist absolut nicht weit her geholt. Und es beginnt ja vorne, bei den Automobilherstellern, dort sind die ersten Arbeitsplätze betroffen und dann kommen die KFZ-Mechaniker
Es ist wie mit dem Rauchverbot, da machen sich irgendwelche Oberschlauköpfe Gedanken, aber denken nicht weit genug bzw. sie denken nicht zu ende. Sie hören einfach kurz nach Beginn des Denkens damit auf und schon haben wir den Salat.
Da können die ganzen Lügenstudien und Lügenmedien noch so oft behaupten, das Rauchverbot hatte keine Auswirkungen freesty Warum mussten denn ettliche kleine Eckkneipen dicht machen, weil die Kundschaft sich denkt, nö ich trink mein Bier nun zu Hause da kann ich wenigstens bei rauchen und billiger ist es auch noch ....
Restaurant, vollkommen ok, aber in Kneipen freesty das sollten die Wirte selber entscheiden.
Aber damit ja nicht genug, Kneipen dicht -> weniger Bier verkauf -> Brauerein spüren es folglich müssen die entweder Arbeiter entlassen oder dicht machen/verkaufen.
Und es trifft auch noch die Auslieferungsfahrer usw. ... Angefangen zu denkenm, Rauchverbot einführen - bumms aufgehört mit dem Denken - das Fazit ^^ siehe oben
Und genauso sieht es auch mit den E-Autos aus


Außerdem muss ich immer wieder lachen, wenn geschrieben wird: belasten die Umwelt nicht mit Abgasen vogelzeigen
Woher kommt denn der Strom? Überwiegend aus Kohle- und Atomkraftwerke und sind die etwa Abgasfrei und Umweltfreundlich? Eben, also ist das ein Widerspruch, die belasten die Umwelt nicht freesty OK ein AKW belastet die Umwelt zwar nicht mit Abgasen, dafür aber mit dem drecks Atommüll, der billiarden mal schlimmer ist als ein Diesel Augenzwinkern

__________________

Mausleistung:



Ich bin Ostwestfale: STUR . HARTNÄCKIG . KÄMPFERISCH

guckst du Sendeplan - Veranstaltungen - Stilkundedatenbank - Tanzstilkunde

KLICK

02.07.2018 18:47 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf Beitrag Drucken
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Darüber redet die Welt » Elektroauto-Produktion bedroht Arbeitsplätze

Views heute: 43.886 | Views gestern: 50.207 | Views gesamt: 30.849.670

Innovationen am Telefon PC Radio

Texte und Design © 2007 by retter-radio.de - Impressum/Datenschutz - Powered by Burning Board 2.3.6 pl2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Einkaufen bei Amazon.de Feuerwehrlive Radio hören mit Radiodienste.de