unsere besten emails



Musik- und Radio Portal (Startseite) | User Portal | Forum

Über uns | Kalender | Sendeplan und Team | Service | Spenden | Kontakt | Spiele | Guthaben | Live hören

» Registrierung | Suche | Hilfe

 

 
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Garten, Natur, Tiere und Umwelt » Wenn das Augenlid zuckt... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Alles über unsere Gärten, die Natur, der Umwelt und mehr - Blumen, Kräuter. Gesträuch, Haustiere, Nutzvieh und was es noch so gibt
Erster Beitrag |Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Wenn das Augenlid zuckt... 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lucifer   Zeige Lucifer auf Karte Lucifer ist männlich
Senior Mitglied


images/avatars/avatar-320.jpg
[meine Galerie]



Deutschland
Deutschland

Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 1.331

Guthaben: 8.990.675 Retterchen

Aktienbestand: 0 Stueck

User werben:
geworbene User: 1

Herkunft: Südschweden
Chatnick: Lucifer, Deviltoo
Realer Name: Onkel Eugen
Musikgeschmack: Alles außer Rap, Hip-Hop, Metal, Gotic, Ska, Oi & Rosenstolz + Grölemeier
Interessen: Alternative für Deutschland

Musik-Steckbrief







Daumen hoch! Wenn das Augenlid zuckt... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn das Augenlid zuckt - Körpersignale richtig deuten

Haare: Spröde, glanzlos und spliss anfällig
Am Kopf lassen sich besonders gut Körpersignale wahrnehmen. Wenn die Frisur sich nicht mehr so leicht händeln lässt, weil die Haare plötzlich dünn, glanzlos oder brüchig werden, ist das nicht gleich Grund zur Besorgnis. Sowohl die Qualität als auch die Quantität der Haare sind Zeichen für das körperliche Befinden. Trockenes oder sprödes Haar oder Haare, die leicht anfällig für Spliss sind, können die Auswirkungen von Stress, Umstellungen des Hormonhaushalts, Fehlernährung oder Funktionsstörungen der Schilddrüse sein. Zeichen einer Schilddrüsenunterfunktion können das leichte Verfilzen von Locken oder glanzloses Haar sein, da die Schilddrüse den Stoffwechsel reguliert, der auch Einfluss auf das Haarwachstum hat. Es verlangsamt sich, wenn die Hormonproduktion gestört ist. Auch Jodmangel kann sich an der veränderten Haarstruktur zeigen.

Haare: Farbänderung
Werden die Haare plötzlich grün, ohne Färbemittel verwendet zu haben, kann das ein Hinweis auf Rückstände von chlorhaltigen Reinigungsmitteln beispielsweise in der Badewanne sein. Vorzeitiges Ergrauen hingegen ist meist erblich bedingt, kann aber auch Zeichen für eine Blutarmut sein, bei der ein Mangel an roten Blutkörperchen auftritt.

Augen: Lidzucken
Übermüdung, zu viel Koffein oder Stress können Lidzucken hervorrufen. Aber auch zu viel PC- Arbeit oder übermäßiger Fernsehkonsum kann Ursache für diese unkontrollierbare Muskelkontraktion sein. Bekämpfen lässt sich dies leicht mit Chinin. Es hilft, wenn man ein Glas Tonic Water trinkt. Tritt es häufiger auf, kann es auch auf einen Mineralstoffmangel hinweisen.

Augen: Fliegende Mücken ("Mouches volantes")
Hatten Sie auch schon mal Punkte und Flecken im Blickfeld? Betrachten Sie eine weiße Wand und der Punkt beginnt zu tanzen, sobald Sie versuchen ihn anzuschauen? Auch durch Reiben verschwinden die Punkte nicht. Im Gegenteil: Es reizt das Auge noch mehr. Das Phänomen wird "fliegende Mücken" genannt und tritt besonders häufig bei Menschen auf, die stark kurzsichtig sind. Es sind sehr kleine Klümpchen der gallertartigen Substanz des Glaskörpers des Auges. Die Glaskörpermasse geht mit zunehmendem Alter zurück. Die Klümpchen lösen sich und schwimmen durchs Blickfeld. Wenn es beginnt auch vor dunklen Hintergründen sichtbar zu sein oder an mehreren Stellen gehäuft, dann sind es mögliche Vorboten eines grauen Stars.

Augen: Ringe und Tränensackbildung
Meist kommen diese von einer durchzechten Nacht. Aber auch andere Umstände können die Gefäße der Haut unter dem Auge, die sehr dünn ist, zum Vorschein bringen. Bläulich gefärbte Blutäderchen sind zu sehen. Bei Frauen sagen dunkle Augenränder etwas über den Hormonhaushalt aus. Auch Medikamente können die Gefäße erweitern und Ringe entstehen lassen. Tränensäcke werden meist durch einen Flüssigkeitsstau hervorgerufen, wenn man zum Beispiel geweint hat. Die Schwellungen unter dem Auge können aber auch auf Depressionen, eine Unterfunktion der Schilddrüse oder übermäßigen Konsum von Alkohol hindeuten.

Augen: Trockene und tränende Augen
Tränen können ein Zeichen für trockene Augen sein. Wenn die Tränen keine Haftung finden, um im Auge zu bleiben und es feucht zu halten, fließen Sie uns ungehindert über die Wangen.

Nase: Niesen bei Sonnenstrahlung
Müssen Sie niesen, wenn Sie in die Sonne schauen? Bei Pollen, Parfüm und Pfeffer einsehbar, aber bei Sonne? Das Phänomen ist unter "Lichtniesen" oder auch "Sonnenniesen" bekannt. Die Experten sind sich nicht einig, woher es kommt. Vermutet wird, dass sich Reflexsignale im Gehirn überkreuzen. Kein Grund zur Sorge: Genauso, wie es gekommen ist, verschwindet es auch wieder.

Lippen: Volle und trockene Lippen
Schon seit Jahrhunderten gelten volle Lippen als schön und sinnlich. Wenn sie jedoch plötzlich voller werden, und das ohne die Behandlung durch einen Schönheitschirurgen, kann es auf eine allergische Reaktion hindeuten. Die Aufnahme von bestimmten Nahrungsmitteln oder die verwendete Kosmetik können die Ursache sein. Trockene Lippen sind Zeichen für Flüssigkeitsmangel oder bei starkem Auftreten auch für eine Fehlernährung. Wer glaubt, dass man durch darüber lecken diesen Effekt verbessern kann, irrt. Es verschlimmert sich, wenn man versucht, die Lippen zu befeuchten. Brennen oder Kribbeln oder auch taube Lippen können Vorboten von Lippenherpes sein. Hat man ein nadelstichähnliches Gefühl in den Lippen, ist das oft ein Hinweis auf einen Kalzium- oder Vitamin-D-Mangel.

Nägel: Weiße Flecken
Kleine weiße Flecken unter den Fingernägeln sind oft Zeichen für kleinere Verletzungen. Sollten diese aber so gar nicht verschwinden beziehungsweise nicht herauswachsen, könnte auch ein Nagelpilz oder sogar eine Hauterkrankung Ursache sein. Zu weiche Nägel deuten auf die Überfunktion der Schilddrüse hin.

Ohren: Ohrensausen
Der Spruch "Da klingeln mir die Ohren" hat jeder von uns sicher schon mal gehört. Oft taucht es auf, wenn wir zu laute Musik hören und verschwindet mit der Zeit. Ist der Ton dauerhaft, könnte es auf einen Tinnitus hinweisen.

Hals: Kloß im Hals
Meist ist es ein Gefühl, das entsteht, wenn man mit den Tränen kämpft. Man hat das Gefühl, einen Druck in der Kehle zu haben oder einem der Hals zu schwillt. Auch durch Schlucken verschwindet es nicht und das fällt meist auch noch schwer. Das Phänomen ist unter dem Namen "Globusgefühl" bekannt und wird häufig auf psychische Ursachen zurückgeführt. Es sind starke nervliche Anspannungen bis hin zu Angstzuständen. Aber auch eine Schilddrüsenunterfunktion kann auf Probleme im Rachen und mit der Speiseröhre hindeuten.

__________________
Lieben Gruß


12.10.2014 22:02 Lucifer ist offline E-Mail an Lucifer senden Beiträge von Lucifer suchen Nehmen Sie Lucifer in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lucifer in Ihre Kontaktliste ein Beitrag Drucken
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Retter-Radio - Musik nicht nur für Alltagsretter » Themen die uns bewegen » Garten, Natur, Tiere und Umwelt » Wenn das Augenlid zuckt...

Views heute: 905 | Views gestern: 3.952 | Views gesamt: 15.231.698
secure-graphic.de
Board Blocks: 709.030 | Spy-/Malware: 40.188 | Bad Bot: 302 | Flooder: 66.891 | httpbl: 13
CT Security System 10.1.7 © 2006-2020 Security & GraphicArt


Innovationen am Telefon PC Radio

Texte und Design © 2007 by retter-radio.de - Impressum/Datenschutz - Powered by Burning Board 2.3.6 pl2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Einkaufen bei Amazon.de Feuerwehrlive Radio hören mit Radiodienste.de